Uncategorized

Routen eines Kleidungsstückes

Image

Bei der heutigen Kleidertauschparty im Glashaus auf dem Campus der Universität Bayreuth habe ich versucht die Routen verschiedener Kleidungsstücke heraus zu finden und zu verfolgen. Jedoch war das bei der Größe der Veranstaltung nicht einfach.

Ich habe mit Suchenden und Tauschenden gesprochen, die alle selbst auch etwas am Eingang abgegeben hatten. Die Teile, die die Mädels zum Tausch frei gegeben hatten waren teils gekauft oder selbst schon bei einer Tauschaktion ergattert worden.

Sie passten nicht mehr, entsprachen nicht mehr den aktuellen Modevorstellungen der Besitzerinnen, wurden einfach nicht mehr getragen und rutschen im Schrank immer weiter nach unten. Jedoch waren sie noch intakt und viel zu wertvoll als dass man sie wegschmeißen müsste.

Einige der Befragten verbanden besondere Momente mit einem der abgegebenen Kleidungsstücke. Ein Mädchen tauschte die Bluse, in der sie ihren ersten Freund kennen gelernt hatte ein. Nachdem diese lange unberührt zu Hause lag, wollte sie sie endlich mal wieder anprobieren, musste allerdings feststellen, dass sie nicht mehr passte. Andere Kleidungsstücke waren schon älter, von Müttern geerbt, jedoch auch nicht mehr im Einsatz.

So gelangten die verschiedene Teile nach Bayreuth ins Glashaus. Dadurch, dass die Kleidungsstücke am Eingang abgegeben und auf den Tischen und Stangen verteilt wurden, wusste man beim Stöbern nicht mehr woher sie kamen und wer sie mitgebracht hatte. Sie verloren an emotionalem Wert, der bei einer kleineren Tauschparty in gemütlichem Rahmen durchaus zur Attraktivität eines Stückes beiträgt. So empfanden manche der Befragten die Qualität einer kleinen Veranstaltung als wertvoller auch wenn es dort weniger Angebot gäbe.

Auch ich habe Teile eingetauscht, jedoch ist es mir nicht gelungen, die Geber ausfindig zu machen; so werde ich den schönen braunen Rock und die anderen Teile tragen und vielleicht mal auf dem Campus von den jeweiligen Gebern angesprochen werden und mehr darüber erfahren.

Bei der Frage, ob die Tauschenden sich freuen würden ihre Kleidungsstücke auf dem Campus an anderen wieder zu sehen, antworteten einige, dass sie sich sehr freuen würden, wenn ihre Kleidungsstücke neue Verwendung gefunden hätten und sinnvoll gebraucht werden würden. So würden auch die Kleidungsstücke neu kombiniert und in anderer Form getragen werden. Ob es ihnen schwergefallen wäre die Teile wegzugeben? Bei den meisten Kleidungsstücken wäre dies nicht der Fall, sie würden sich freuen wenn sie einem Anderen eine Freude bereiten konnten und selbst mehr Platz im Kleiderschrank haben würden. (Jedoch hatten viele angemerkt, dass sie mit mehr Teilen wieder gehen würden als dass sie gekommen waren.).

Was wäre mit den Kleidungsstücken passiert wären sie nicht bei dieser Tauschaktion abgegeben worden? Auf diese Frage antworteten die Befragten, dass sie ihre Kleidungsstücke an lokale Institutionen, wie das Asylbewerberheim gegeben, bei ihrer nächsten Reise nach Kenia mitgenommen oder an Freundinnen gegeben hätten.
Auch so wurde bei der Tauschaktion nicht nur an sich gedacht: Ein Mädchen erzählte mir, dass sie DEN Pullover für ihre Mitbewohnerin gefunden hätte und dass sie ihr diesen eingetauscht habe.

Ich freue mich persönlich sehr, dass es solche Tauschmöglichkeiten gibt, besonders in Anbetracht dessen, dass es auch ganz andere Routen für aussortierte Kleidungsstücke gibt. An dieser Stelle möchte ich auf den Link vom 12.1. verweisen, hinter dem sich eine Reportage zum Thema Altkleiderspenden verbirgt. Diese Kleiderspenden, die sich in den allermeisten Fällen als Lügen herausstellen und stattdessen zum Kilopreis weiterverkauft und eben nicht gespendet werden.

Es bereitet mir grossen Spass mich durch die Berge zu wuehlen und schoene Dinge zu entdecken und bin deswegen dankbar fuer die Organisatoren solcher Veranstaltungen. Weiter so!!!

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s