es empfiehlt sich... / fußnoten / lesen

Weberaufstand.

Die_Weber_1897_by_Emil_Orlik

 

 

Aus aktuellem Anlass…

Hier einmal Nachsitzen für verpasste Geschichtslektion in der Mittelstufe – oder wannauchimmer man das durchnimmt.

Wir haben ja in Helmbrechts über die Arbeitsbedingungen der Weber_innen und Textilarbeiter_innen gesprochen. Lest Euch mal in den Schlesischen Weberaufstand ein – er war nicht der einzige, scheint auch als ‘Klassenaufstand’ überinterpretiert; hatte aber eine gewisse künstlerische Produktion zur Folge. Zum Beispiel das von den in Fetzen aufgesagte Gedicht von Heinrich Heine aus dem Jahr 1844:

Die schlesischen Weber
Im düstern Auge keine Träne,
Sie sitzen am Webstuhl und fletschen die Zähne:
“Deutschland, wir weben dein Leichentuch,
Wir weben hinein den dreifachen Fluch –
Wir weben, wir weben!
(…)
 

Oder das Bild von Emil Orlík für das Stück von G. Hauptmann, das oben abgebildet ist (aus 1897)

 
 
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s